Archiv für den Monat: Mai 2014

SSH Portadresse ändern

Hat man die von SSH standardmäßig genutzte Portadresse 22 im Router freigeschaltet, wird man schnell feststellen, das man jede Menge „Besucher“ hat, welche – meist vollautomatisiert – versuchen, Zugang zum Pi zu bekommen. Wie man sowas feststellt schreibe ich bei Gelegenheit in einem anderen Beitrag.

Eine sehr einfache und effektive Maßnahme ist, den SSH Port auf eine andere „Hausnummer“ zu legen oder für die Routerfreischaltung eine zusätzliche Portnummer einzutragen. Ich habe bei mir letzteres gemacht.

SSH Portadresse ändern weiterlesen

Reverse SSH Tunnel – Schritt für Schritt

Ein Reverse SSH Tunnel ist immer dann hilfreich, wenn man auf einen Raspberry Pi, der hinter einer Firewall läuft, zugreifen will und die Firewall nicht selbst für Zugriffe von außen freischalten kann.
Zum Beispiel, wenn der Pi per Mobilfunk mit dem Internet verbunden ist. Mobilfunkprovider lassen meist keine Zugriffe von außen auf die im Netz vorhandenen Clients zu. Außerdem wird in der Regel eine Network Address Translation (NAT) vorgenommen, um IP Adressen zu sparen. Ganz ähnlich wie bei eurem Router zuhause.
Reverse SSH Tunnel – Schritt für Schritt weiterlesen